Skip to main content

Steuern sparen auf Obligationen

By FIN-Admin14. November 2022Juli 25th, 2023Allgemein
Kursübersicht einer Obligation

Steuern sparen auf Obligationen

Steuererklärung ausfüllen

Steuererklärungen ausfüllen an sich ist schlimm genug. Einziger Lichtblick: die Abzüge. Sollten Sie zum Ausfüllen der Steuererklärung Hilfe benötigen, habe ich hier einige Tipps, wie auch Sie voll auf Ihre Kosten kommen. Alternativ können Sie auch Ihre Steuererklärung ausfüllen lassen, ich stehe dafür gerne zur Verfügung.

1 Steuererklärung für?
2 Ihre Bedürfnisse
3 Vergleich bestellen

Steuererklärung für:

Was ist für Sie wichtig?

Ihre persönliche Angaben:

Anrede
Personen im Haushalt
Wertschriften vorhanden?
Bist du bereits Kunde bei der FINWIWO AG?
keyboard_arrow_leftZurück
Weiterkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder
1 Steuererklärung für?
2 Ihre Bedürfnisse
3 Vergleich bestellen

Steuererklärung für:

Was ist für Sie wichtig?

Ihre persönliche Angaben:

Anrede
Personen im Haushalt
Wertschriften vorhanden?
Bist du bereits Kunde bei der FINWIWO AG?
keyboard_arrow_leftZurück
Weiterkeyboard_arrow_right
FormCraft - WordPress form builder

Durch den Verkauf von Wertpapieren mit festen Zinsen zum richtigen Zeitpunkt können Anleger steuerfreie Gewinne erzielen. Die Auszahlung der Zinsen einer Obligation erfolgt jedes Jahr zu einem festen Zinssatz. Die Rückzahlung der Obligation erfolgt jeweils am Ende der Laufzeit. Die Kursschwankungen während der Laufzeit hängen von Angebot und Nachfrage ab: Steigt das allgemeine Zinsniveau, fällt der Kurs bestehender Obligationen und sie sind weniger attraktiv für Neuanleger. Im Umkehrschluss steigt der Kurs und die Nachfrage mit sinkenden Zinsen. Logisch ist auch, dass der Kursverlauf in seiner Entwicklung umso variabler ist, je länger die Laufzeit noch dauert.

Die Besteuerung der Wertpapiere richtet sich nach dem jährlichen Zinssatz zum Zeitpunkt der Zinsfälligkeit der Obligation. Wird das Wertpapier also kurz vor vorher und während der Laufzeit mit Gewinn verkauft, so ist der aufgeladene March- oder Pro-rata-Zins nicht steuerpflichtig. Gleichzeitig ist es also nicht sehr vorteilhaft, sich neue Obligationen kurz vor der Fällung des Zinses zuzulegen. Wenn man das weiss, hat man also noch mehr von seinem Gewinn.

Leave a Reply